Wir verwenden Cookies auf unserer Webseite. Erfahren Sie mehr in unseren Datenschutzhinweisen.

Accepter

Geschichte

1917 wurde die damalige Gebrüder Tüscher in Zürich gegründet. 1921 bestellte die Schweizerische Post die ersten Busse, die durch die Gebr. Tüscher AG karrosseriert wurden. 1930 erhielten die Gebrüder Tüscher den ersten Auftrag für die Verkehrsbetriebe Zürich. 1932 verfügte der Bundesrat über eine Importzollsenkung von 40% für in der Schweiz montierte oder karrosserierte Personenwagen. Das führte zu einer sehr engen Zusammenarbeit mit der AMAG als Importeurin von Chrysler Produkten. 1933 bis 1939 verliessen über 210 Fahrzeuge die neue, eigens dafür gebaute Produktionshalle der Gebrüder Tüscher. 1984 entscheiden sich die Gebrüder Tüscher zum Verkauf ihrer Firma aufgrund von Nachfolgesorgen. 1984 ist es soweit: Die Carrosserie Tüscher AG wird gegründet und der bisherige Firmenname die Gebrüder Tüscher + Co. wird in die neue Carrosserie Tüscher AG umbenannt. Nach einer Investition von 2 Mio. Franken sind am 15. Juni 1985 die neue Liegenschaft und deren Einrichtungen zum Bezug bereit. 1986 wird die Schlosserei angebaut, um den aktuellen Bedürfnissen insbesondere in der Einzelteile Fertigung gerecht zu werden. 2011 Eröffnung des Neubaus nach einer 11 monatigen Bauzeit. Daten: Länge 33 Meter, Tiefe: 32 Meter. Zusätzliche Hallenfläche 1'056m2. Einbau einer 3 fach Lackieranlage (Länge: 28 Meter), Behandlungsraum mit 4-Säulenlift und statischer Unterbodenbehandlungsanlage. Investitionsvolumen: 3.2 Mio CHF. 2015 Die Carrosserie Tüscher AG nimmt die neue Sandstrahlanlage in Betrieb. In dieser Kabine können wir Fahrzeuge bis zu einer Länge von 18 Meter behandeln. Somit ist es jetzt möglich, Korrisionen an Fahrzeugen Kostengünstig und effizient zu behandeln. 2017 Die Carrosserie Tüscher AG feierte ihr 100 jähriges bestehen seit der Gründung im Jahr 1917. Aus diesem Anlass führten wir am 1. Juli 2017 einen Tag der offenen Türe durch.